Urlaub in Italien pauschal buchen

Pauschalreise nach Italien

Eine Reise nach Italien bedeutet das volle Programm: Hier findet man als Urlauber versteckte Dörfer, Jahrtausende alte Städtchen, malerische Strände und eine umwerfende Landschaft. In Italien befinden sich über 60% des Weltkulturerbes an Kultur- und Kunstschätzen: Irgendwo am Wegesrand, in mehr als 3.000 Museen und selbstverständlich in der ewigen Stadt Rom, der Hauptstadt Italiens. In Gegenden wie Sizilien und Sardinien können Sie ländliche Ruhe genießen, in der temperamentvollen Großstadt Neapel unvergessliche Tage verbringen, in Capri romantische Sonnenuntergänge beobachten… Viele Menschen werden nach Italien aber nicht zuletzt wegen dem mediterranen Klima und den kilometerlangen Küsten gezogen. Damit hat Italien mit aufregenden Städten, romantischen Provinzen und malerischen Gebirgen für jeden Besucher auf einer Pauschalreise etwas zu bieten.

Freizeitaktivitäten in Italien

An der Adria, durch die Poebene kann man hervorragend Rad fahren und auch mal selbstständig historische Stadtkerne erkunden. Bei Wassersportlern, vor allem bei den Surfern, ist der Gardasee mit seinen Winden besonders begehrt. Segeln kann man überall an der Meeresküste, von welcher das Land mit 8.500 Kilometern Küstenstreifen mehr als genug zur Auswahl hat. An der oberen Adria, in Ligurien sowie auf den Tremiti Inseln finden Taucher alles, was sie suchen. Auf dem Meeresgrund vor der Küste bei Neapel können Sie sogar in den Ruinen der römischen Villen tauchen.

Italiens Sehenswürdigkeiten

Kunstliebhaber starten wohl am besten in der Mutter aller Städte, in Rom. Die malerische Spanische Treppe, die Piazza Navona mit den stolzen Barockbrunnen, die von Michelangelo mit der Schöpfungsgeschichte ausgemalte Sixtinische Kapelle, und natürlich der Petersdom, das größte Heiligtum der Katholiken, der Pantheon, in dem der Maler Raffael begraben wurde, das Kolosseum und das Forum Romanum müssen schon auf dem Programm einer Pauschalreise nach Italien stehen. Weitere interessante Städte sind natürlich Florenz mit der berühmtesten Brücke Italiens, der Ponte Vecchio, Pisa mit dem immer noch schiefen Turm, selbstverständlich die romantische Stadt Venedig, die eigentlich bei keinem Urlaub in Italien fehlen darf.

Beste Reisezeit für die Appeninenhalbinsel

In dem stiefelförmigen Italien wird es von Norden Richtung Süden immer wärmer, deswegen empfehlen sich Reisen für den Norden des Landes im Hochsommer, für Sizilien die Zeit von April bis Mai beziehungsweise im September. In der Mitte Italiens ist es in Sommermonaten am schönsten, aber auch im Winter ist es da wärmer als in Deutschland.


Comments are closed.

Filled Under: Uncategorized