Rumänien Skiurlaub

Winterurlaub in Rumänien

Ein sehr schöner Skiurlaub kann in den Karpaten in Rumänien verbracht werden. Der gesamte südliche Teil der Karpaten befindet sich in Rumänien und die Gipfel sind bis zu 2500 Meter hoch. Die dichten Wälder in den Karpaten erinnern ein wenig an deutsche Mittelgebirge. Eine Winterreise in die traumhaften Karpaten ist sicher etwas ganz Besonderes.


Skifahren auf olympischen Pisten in Poiana Brasov

Am Fuß des Berges Postavarul liegt der Wintersportort Poiana Brasov, er gehört mit zu den bekanntesten Wintersportorten Rumäniens. Für die Urlauber gibt es zahlreiche Hotels und für den Skiurlaub stehen Seilbahnen und Sessellifte zur Verfügung. Die längste Piste ist fast fünf Kilometer lang. Die Pisten eignen sich auch gut zum Snowboarden. Die angelegten Loipen für Langläufer führen durch die wunderschönen Wälder der Karpaten. Weitere Sportmöglichkeiten bieten eine Eislaufbahn und eine Rodelbahn.


Wintersport “on the Hill“ oder in Predeal, der höchstgelegenen Stadt Rumäniens

Übersetzt heißt Predeal “auf dem Hügel“ und die Stadt liegt zwischen den fünf gewaltigen Bergmassiven und zwar dem Piatra Mare, Postavarul, Baiu, Fetifoi und Bucegi in etwa 1100 Meter Höhe. Zwischen diesen mächtigen Bergen kann der Urlauber einen ausgezeichneten Skiurlaub verbringen. Es ist ein wichtiger Wintersportort und es gibt für die Urlauber über 15 gute Pisten, die bequem durch mehrere Lifte erreichbar sind und sich auch zum Snowboarden eignen.


Ein traumhafter Skiurlaub zwischen Schlössern und majestätischen Bergen

Sinaia liegt in den schönen Bucegi Mountains und bietet den Wintersportlern ein ausgezeichnetes Skigebiet, welches bis zu einer Höhe von 2000 Metern reicht. Die Pisten zum Skifahren und Snowboarden können durch verschiedene Lifte erreicht werden. Außerdem stehen den Gästen eine Eisbahn sowie eine Bobbahn zur Verfügung. Die Langlaufloipen führen durch die Wälder des dramatischen Bucegi Gebirges. Während der sportlichen Pausen können das Schloss Peles, die Sommerresidenz des rumänischen Königs Karl I., besichtigt werden. Auch in der Nähe liegen das Schloss Pelisor und das Kloster Sinaia.


Unbekannte Wintersportorte auf einer Winterreise entdecken

Eine Winterreise durch die Karpaten zu den Dörfern am Semenic-Massiv wird sicher unvergesslich bleiben. Paltinis bietet den Gästen außer ozonhaltiger Luft auch an der “Hohen Rinne“ Möglichkeiten für den Skisport. Immerhin liegt der Schnee dort etwa sechs Monate. In der historischen Region Banat liegen die Orte Valiug, Secu, Crivaia und Semenic. Es sind Erholungsorte, die sich auch hervorragend für einen Winterurlaub eignen.Das nordwestliche Tor zum “Olymp von Moldawien“ ist der Kurort Durau. Hier gibt es Skipisten, die auch für Anfänger geeignet sind und es können phantastische Winterwanderungen durch den Nationalpark unternommen werden.